Wir brauchen ein Umdenken im Zusammenleben mit Tauben

In der Schweiz leben mehrere hunderttausend Stadttauben. Mangels eines tiergerechten Tauben-Management-Konzepts ist die Zahl der Tiere in verschiedenen Städten explodiert. Diese Entwicklung wirft moralische Fragen auf und gibt Anlass zur Sorge hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit sowie möglicher Schäden an der städtischen Infrastruktur. Um das Wohlergehen der Tauben zu gewährleisten und ein harmonischeres Zusammenleben aller Stadtbewohner zu ermöglichen, braucht es jetzt ein Umdenken.

In Schweizer Städten leben zwischen 200’000 und 300’000 Stadttauben. Diese Tiere fügen sich problemlos in die städtischen Umgebungen ein und können in einer sich ständig verändernden Umgebung gedeihen. Doch derzeit sorgt die Überpopulation kranker Tauben auf den Strassen für Spannungen zwischen menschlichen und nicht-menschlichen Stadtbewohnerinnen. Der Mangel an Aufmerksamkeit, Forschung und Management der Taubenpopulationen verschärft diesen Konflikt. Tauben leiden unter Stress, Krankheiten und Hunger. Doch die Not der Tiere wird ignoriert.

Als fühlende Wesen empfinden Tauben Schmerz, Leid, aber auch Freude. Tauben sind nicht nur für ihre hervorragenden Navigationsfähigkeiten bekannt, sondern sind auch soziale Wesen. Sie leben in Beziehungen, haben Balzrituale und zeigen sogar kooperatives Verhalten. Wir Menschen teilen unsere städtische Umwelt mit einer grossen Zahl anderer Tiere, darunter auch Tauben. Umso wichtiger ist es, ihr Wohlbefinden in der Stadtplanung zu berücksichtigen. Heutzutage sind Tauben täglich grossem Leid ausgesetzt. Wir brauchen deshalb einen Kurswechsel.

Das Ziel unserer Petition

Mit der Kampagne «Unsichtbare Tiere» wollen wir das Wohlergehen der Tauben durch eine bessere Populationskontrolle sicherstellen. Vor diesem Hintergrund fordern wir den Bau und die fachgerechte Instandhaltung von Taubenschlägen sowie die Sicherstellung einer angemessenen medizinischen Versorgung der Tiere.

Unsere Forderungen an die Politik

  1. Erarbeitung eines tiergerechten Tauben-Management-Konzepts
  2. Bereitstellung finanzieller Mittel für den Neubau und die Instandhaltung professionell geführter Taubenschläge
  3. Tierschutzkonforme und humane Populationskontrolle
  4. Förderung des Verständnisses der Bevölkerung für Tauben als Mitbewohner:innen der Städte
  5. Bessere medizinische Versorgung der Tauben

Die Folgen einer Überpopulation von Tauben

Herkömmliche Methoden zur Kontrolle der Taubenpopulationen – mehrheitlich basierend auf der Tötung der Tiere  – haben sich als unwirksam erwiesen und zu einer raschen Repopulation geführt. In den 1980er- und 1990er-Jahren wurden deshalb vielerorts Taubenschläge eingeführt, die ein wirksameres Populationsmanagement gewährleisteten. Beim sogenannten Eiertausch können Taubeneier durch Attrappen ersetzt werden. In den letzten Jahren wurde die Förderung von Taubenschlägen jedoch vielerorts eingestellt oder deren Unterhalt und Betrieb vernachlässigt.

Eine Überpopulation von Tauben übt einen erheblichen Druck auf die verfügbaren Ressourcen wie Nahrung, Wasser und Nistplätze aus. Dies verschärft den Wettbewerb zwischen Tauben und wirkt sich negativ auf ihr Wohlbefinden und das Wohlbefinden anderer Tiere aus, die sich dieselben Ressourcen teilen. Obschon die Übertragung von Krankheiten von Tauben auf den Menschen äusserst selten ist, begünstigt eine Überpopulation die Ausbreitung von Krankheiten innerhalb der Taubenpopulation.

Überpopulationen verschärfen auch den Konflikt zwischen Menschen und Tauben und führen zu Vorurteilen gegenüber den Tieren. Aufgrund von Sachschäden und Bedenken hinsichtlich der öffentlichen Gesundheit gelten Tauben in städtischen Gebieten als öffentliches Ärgernis. In diesem Zusammenhang kann die Wiedereinführung professionell geführter Taubenschläge sowie der Einsatz von Eiertausch-Techniken zu einem harmonischeren Zusammenleben zwischen Menschen und Tauben führen.Diese Massnahmen führen zu gesünderen Taubenpopulationen, einer Reduktion des Ressourcendrucks und durch die Bereitstellung von Getreide, Blattgemüse, Beeren und Samen an bestimmten Standorten wie Taubenschlägen zur Förderung artgerechter Ernährungspraktiken.

Werden Sie eine Stimme für die Tauben

Es mag überraschen, aber Tauben spielen durch das Verbreiten von Samen eine wichtige Rolle in der Flora urbaner Ökosysteme. Die Verbesserung der städtischen Tauben-Management-Konzepte und die bessere medizinische Versorgung von Tauben können langfristig nur zu positiven Ergebnissen für Tauben und Menschen führen. Diese Massnahmen gewährleisten die Gesundheit der Tauben und verbessern die Qualität der städtischen Ökosysteme für Menschen und nicht-menschliche Stadtbewohner.

Als Gesellschaft haben wir die moralische Pflicht, mit Sorgfalt und Mitgefühl mit Tauben umzugehen, ihr Leiden ernst zu nehmen und aktiv zu ihrem Wohlergehen beizutragen. Helfen Sie uns deshalb, uns für eine Gesellschaft einzusetzen, in der das Wohlergehen nicht-menschlicher Tiere Priorität hat. Unterzeichnen Sie noch heute unsere Petition, um den Schutz der Tauben durch ein humanes Populationsmanagement zu priorisieren, professionell geführte Taubenschläge zu bauen und zu erhalten sowie eine bessere medizinische Versorgung für Tauben zu gewährleisten. Werden Sie eine Stimme für unsere «unsichtbaren» gefiederten Freunde.

Ähnliche Beiträge

Wie gelingt es uns, das Leid von Tauben, Ratten, Bienen und Fischen sichtbar zu machen?

Wie gelingt es uns, das Leid von Tauben, Ratten, Bienen und Fischen sichtbar zu machen?

Im Rahmen der aktuellen Kampagne «Unsichtbare Tiere» diskutieren wir zusammen mit Markus Wild und Vanessa Gerritsen darüber, wie wir Tauben, Ratten, Bienen und Fischen zu mehr Sichtbarkeit verhelfen können.

Wie gelingt es uns, das Leid von Tauben, Ratten, Bienen und Fischen sichtbar zu machen?
Rückblick auf eine unvergessliche Jubiläumsfeier

Rückblick auf eine unvergessliche Jubiläumsfeier

In feierlicher Atmosphäre und bester Stimmung haben wir auf 10 Jahre Politik für Tiere zurückgeblickt und über die Herausforderungen der nächsten 10 Jahre gesprochen. Ein grosses Dankeschön an alle, die zu dieser gelungenen Feier beigetragen haben.

Rückblick auf eine unvergessliche Jubiläumsfeier
Die «unsichtbaren» Tiere brauchen deine Hilfe!

Die «unsichtbaren» Tiere brauchen deine Hilfe!

Die Berücksichtigung der Leidensfähigkeit als entscheidendes moralisches Kriterium ist das Kernanliegen von Sentience. Deshalb wollen wir denjenigen Tieren eine Stimme geben, deren Wohlbefinden in unserer Gesellschaft keinerlei Beachtung findet.

Die «unsichtbaren» Tiere brauchen deine Hilfe!
Jahresbericht 2023

Jahresbericht 2023

Unsere Vision, die Interessen nicht-menschlicher Tiere in die Mitte der Gesellschaft zu tragen, manifestierte sich auch im letzten Jahr in konkreten Projekten, einer politischen Forderung und der Bildung einer sektorenübergreifenden Allianz.

Jahresbericht 2023
Schlussbericht Protein Lab

Schlussbericht Protein Lab

Im letzten Herbst fand das Protein Lab statt. Ziel des Protein Lab war es zu verstehen, wie wir den Proteinwandel in der Schweiz beschleunigen können: weg von der Tierproduktion, hin zu einem pflanzenbasierten und nachhaltigen Konsum.

Schlussbericht Protein Lab
Interspezies-Diplomatie: Jemals eine Möglichkeit? Dekodierung

Interspezies-Diplomatie: Jemals eine Möglichkeit? Dekodierung

Die Umweltkrise bleibt in der Schweiz aktuell und ihre Auswirkungen auf alle Lebewesen werden immer stärker. Deshalb müssen wir jetzt damit beginnen, darüber nachzudenken, wie ein diplomatischer Umgang mit nicht-menschlichen Tieren aussehen könnte.

Interspezies-Diplomatie: Jemals eine Möglichkeit? Dekodierung
Wir suchen Sie! Werden Sie Sentience-Mitglied

Wir suchen Sie! Werden Sie Sentience-Mitglied

Unser Ziel für die nächsten zwei Monate sind 500 neue Mitglieder. Sind Sie dabei?

Wir suchen Sie! Werden Sie Sentience-Mitglied
Sentience-Jubiläumsfest am 20. April 2024🎉

Sentience-Jubiläumsfest am 20. April 2024🎉

Kaum zu glauben, Sentience gibt es bereits seit 10 Jahren. Für uns ein Grund, eine Dekade voller spannender, lehrreicher und schlagkräftiger Kampagnen und Initiativen zu feiern und einen Ausblick auf die nächsten 10 Jahre zu wagen.

Sentience-Jubiläumsfest am 20. April 2024🎉