Rückblick: Wie kann die Transformation des Ernährungssystems gelingen?

Am letzten Donnerstag, dem 15. Juni, sprachen wir mit Nadja Brodmann vom Zürcher Tierschutz und Stefan Mann von Agroscope über ihre Perspektiven zur Zukunft der Schweizer Landwirtschaft.

Im Rahmen der Veranstaltung im Kulturpark Zürich befassten wir uns mit den Problemen der industriellen Tierproduktion und wagten sowohl einen Rückblick auf die Initiative gegen Massentierhaltung als auch einen Ausblick auf die nun dringlichsten Weichenstellungen, damit die Transformation des Ernährungssystems gelingen kann.

Schau dir jetzt das Video der Veranstaltung an.

Der erste Teil der Diskussion stand ganz im Zeichen der grössten Missstände des heutigen Systems. Gemeinsam haben wir erörtert, wie Tiere in der industriellen Tierproduktion – ganz nach dem Credo «immer mehr, immer schneller, immer billiger» – nicht als empfindungsfähige Lebewesen, sondern als reine Produktionsfaktoren betrachtet werden und wieso das heutige System nicht mit den natürlichen Bedürfnissen der Tiere kompatibel ist.

Im Verlauf des zweiten Teils der Diskussion haben unsere Gäste dem Publikum ihre Visionen einer tierfreundlichen und nachhaltigen Landwirtschaft skizziert. Während Tiere in Nadja Brodmann’s Vision noch einen Platz als natürliche Raufutterverwerter haben (sprich: Wiederkäuer auf Naturwiesen, aber keine Intensivmast mehr), hat uns Stefan Mann seine Vision der «postletalen Landwirtschaft» präsentiert, die ganz ohne «Nutztiere» auskommt.

Zuletzt haben wir uns gemeinsam an eine Synthese gewagt und besprochen, wie eine zukunftsfähige inländische Produktion aussehen könnte und welche Gründe für eine rasche Transformation sprechen. Mögliche Hebel der Transformation – wie Investitionen in Bildung, mehr Transparenz beim Konsum und die dabei wichtige Rolle der Grossverteiler – wurden genauso diskutiert wie Strategien, um ebendiese Hebel in Bewegung zu setzen.

Trotz gewisser Differenzen darüber, wie das Resultat dieser Transformation im Detail aussehen könnte, wurde klar: 95 % des Weges gehen wir gemeinsam. Jetzt ist entscheidend, dass wir gemeinsam darauf hinarbeiten, dorthin zu kommen.

Ähnliche Beiträge

Schlussbericht Protein Lab

Schlussbericht Protein Lab

Im letzten Herbst fand das Protein Lab statt. Ziel des Protein Lab war es zu verstehen, wie wir den Proteinwandel in der Schweiz beschleunigen können: weg von der Tierproduktion, hin zu einem pflanzenbasierten und nachhaltigen Konsum.

Schlussbericht Protein Lab
Interspezies-Diplomatie: Jemals eine Möglichkeit? Dekodierung

Interspezies-Diplomatie: Jemals eine Möglichkeit? Dekodierung

Die Umweltkrise bleibt in der Schweiz aktuell und ihre Auswirkungen auf alle Lebewesen werden immer stärker. Deshalb müssen wir jetzt damit beginnen, darüber nachzudenken, wie ein diplomatischer Umgang mit nicht-menschlichen Tieren aussehen könnte.

Interspezies-Diplomatie: Jemals eine Möglichkeit? Dekodierung
Wir suchen Sie! Werden Sie Sentience-Mitglied

Wir suchen Sie! Werden Sie Sentience-Mitglied

Unser Ziel für die nächsten zwei Monate sind 500 neue Mitglieder. Sind Sie dabei?

Wir suchen Sie! Werden Sie Sentience-Mitglied
Sentience-Jubiläumsfest am 20. April 2024🎉

Sentience-Jubiläumsfest am 20. April 2024🎉

Kaum zu glauben, Sentience gibt es bereits seit 10 Jahren. Für uns ein Grund, eine Dekade voller spannender, lehrreicher und schlagkräftiger Kampagnen und Initiativen zu feiern und einen Ausblick auf die nächsten 10 Jahre zu wagen.

Sentience-Jubiläumsfest am 20. April 2024🎉
Danke für die grosszügige Unterstützung ❤️

Danke für die grosszügige Unterstützung ❤️

Herzlich willkommen im neuen Jahr! Es freut uns, Ihnen mitzuteilen: Wir haben unser Spendenziel von 40’000 CHF erreicht. Damit ist ein erstes wichtiges Zwischenziel erreicht, um sicherzustellen, dass wir unsere Arbeit für die Tiere auch in ...

Danke für die grosszügige Unterstützung ❤️
Wir feiern 10 Jahre Sentience

Wir feiern 10 Jahre Sentience

Sentience, das sind wir alle zusammen: ein hochmotiviertes Team, ein engagierter Vorstand, ein hervorragender Beirat und Sie – unsere Unterstützer:innen. Nächstes Jahr sind es bereits 10 Jahre, in denen wir uns gemeinsam wirkungsvoll für die Anliegen

Wir feiern 10 Jahre Sentience
Unsere Stimme für die Tiere ist wichtiger denn je!

Unsere Stimme für die Tiere ist wichtiger denn je!

Die Zahl der für unseren Fleischkonsum geschlachteten Tiere steigt Jahr für Jahr – und nur die wenigsten von ihnen haben Zugang ins Freie. Umso dringender braucht die Schweiz eine starke und progressive Stimme für die Tiere. Mit Ihrer Hilfe können...

Unsere Stimme für die Tiere ist wichtiger denn je!
Eine Spende, doppelte Wirkung ✊

Eine Spende, doppelte Wirkung ✊

Unsere Stimme für die Tiere ist wichtiger denn je. Bis Ende Dezember wird jede Spende an Sentience verdoppelt. Für Sie bedeutet das: Eine Spende, doppelte Wirkung!

Eine Spende, doppelte Wirkung ✊