Jahresbericht 2023

Die wegweisenden Abstimmungen über die Primaten-Initiative und die Initiative gegen Massentierhaltung sorgten 2022 für grosses Aufsehen und dringend notwendige Diskussionen. Im vergangenen Jahr konnten wir an diesen Schwung anknüpfen und unsere Vision mit breiter Unterstützung vorantreiben.

Bei der Abstimmung zur Initiative gegen Massentierhaltung gelang es Sentience, eine Brücke zwischen Landwirtschafts- und Tierrechtsorganisationen zu schlagen. Ziel war es, gemeinsam eine tierwürdige Landwirtschaft zu fördern und eine politische Lobby für Tiere zu etablieren. Im vergangenen Oktober traf sich diese Allianz, um Lösungsansätze zu erarbeiten und Synergien zu nutzen. Das «Ja» von über einer Million Wählerinnen und Wählern bei der Abstimmung verdeutlichte die breite Unterstützung in der Schweizer Bevölkerung für unser Anliegen. Eine Umfrage zeigte jedoch, wie stark die Haltung gegenüber einer Initiative generell von der parteipolitischen Zugehörigkeit abhängt. Dies unterstreicht die Notwendigkeit, Tierwohlziele mittels Allianzen voranzutreiben, die über das links-grüne Spektrum hinausgehen.

Ebenso im Sinne der Kollaboration initiierte Sentience das Protein Lab. In Zusammenarbeit mit collaboratio helvetica und der Berner Fachhochschule brachten wir im Herbst 2023 rund 20 Fachpersonen aus Wissenschaft, Politik, Wirtschaft, Landwirtschaft, Gesundheit, Lebensmittelbranche und Zivilgesellschaft zusammen. Es wurden Wege diskutiert, um die Proteinwende in der Schweiz zu beschleunigen. Denn die Wahl der Proteine – ob pflanzlich oder tierisch – beeinflusst nicht nur unsere Gesundheit, sondern hat auch weitreichende Folgen für die Umwelt und das Tierwohl.

Im Zuge der Abstimmung über die Initiative gegen Massentierhaltung versprachen die Grossverteiler Tierwohlkriterien stärker zu gewichten. Sentience hat deshalb Migros, Coop, Aldi und Lidl unter die Lupe genommen und geprüft, inwiefern sie ihre Versprechen eingehalten haben. Angesichts der noch ausbaufähigen Förderung pflanzlicher Alternativen forderten wir im Rahmen der Kampagne «Tierwohl JETZT!» Massnahmen zur Verbesserung des Tierwohls. Unter dem Motto «Vom Guete meh, vom Schlächte weniger» haben wir bereits mit zwei Grossverteilern Runde Tische abgehalten.

Unsere Bestrebungen lassen sich in das 3R-Prinzip «Refine, Reduce, Replace» einbetten. Das 3R-Prinzip ist in der Forschung in Bezug auf Tierversuche bekannt und etabliert. Dieses Prinzip sollte auch in der Landwirtschaft angewendet werden, um die Haltungsbedingungen zu verbessern, den Konsum tierischer Produkte zu reduzieren und pflanzliche Alternativen auszubauen. Obwohl wir Unterstützung von 11’600 Personen erhielten, revidierte die verbündete Parlamentarierin aufgrund von Vorbehalten anderer Parlamentarier:innen im letzten Moment ihr Versprechen, die Forderung im Parlament einzureichen.

Heute stehen wir vor einem vielversprechenden neuen Jahr. Am 20. April feiern wir unser zehnjähriges Jubiläum! Ausserdem lancieren wir am Jubiläum unsere neue Kampagne «Unsichtbare Tiere». Ziel der Kampagne ist es, den empfindungsfähigen Tieren Gehör zu verschaffen. Wir freuen uns auf ein Jahr, in dem wir mit vereinten Kräften Grosses erreichen können!

Download

Ähnliche Beiträge

Schlussbericht Protein Lab

Schlussbericht Protein Lab

Im letzten Herbst fand das Protein Lab statt. Ziel des Protein Lab war es zu verstehen, wie wir den Proteinwandel in der Schweiz beschleunigen können: weg von der Tierproduktion, hin zu einem pflanzenbasierten und nachhaltigen Konsum.

Schlussbericht Protein Lab
Interspezies-Diplomatie: Jemals eine Möglichkeit? Dekodierung

Interspezies-Diplomatie: Jemals eine Möglichkeit? Dekodierung

Die Umweltkrise bleibt in der Schweiz aktuell und ihre Auswirkungen auf alle Lebewesen werden immer stärker. Deshalb müssen wir jetzt damit beginnen, darüber nachzudenken, wie ein diplomatischer Umgang mit nicht-menschlichen Tieren aussehen könnte.

Interspezies-Diplomatie: Jemals eine Möglichkeit? Dekodierung
Wir suchen Sie! Werden Sie Sentience-Mitglied

Wir suchen Sie! Werden Sie Sentience-Mitglied

Unser Ziel für die nächsten zwei Monate sind 500 neue Mitglieder. Sind Sie dabei?

Wir suchen Sie! Werden Sie Sentience-Mitglied
Sentience-Jubiläumsfest am 20. April 2024🎉

Sentience-Jubiläumsfest am 20. April 2024🎉

Kaum zu glauben, Sentience gibt es bereits seit 10 Jahren. Für uns ein Grund, eine Dekade voller spannender, lehrreicher und schlagkräftiger Kampagnen und Initiativen zu feiern und einen Ausblick auf die nächsten 10 Jahre zu wagen.

Sentience-Jubiläumsfest am 20. April 2024🎉
Danke für die grosszügige Unterstützung ❤️

Danke für die grosszügige Unterstützung ❤️

Herzlich willkommen im neuen Jahr! Es freut uns, Ihnen mitzuteilen: Wir haben unser Spendenziel von 40’000 CHF erreicht. Damit ist ein erstes wichtiges Zwischenziel erreicht, um sicherzustellen, dass wir unsere Arbeit für die Tiere auch in ...

Danke für die grosszügige Unterstützung ❤️
Wir feiern 10 Jahre Sentience !

Wir feiern 10 Jahre Sentience !

Sentience, das sind wir alle zusammen: ein hochmotiviertes Team, ein engagierter Vorstand, ein hervorragender Beirat und Sie – unsere Unterstützer:innen. Nächstes Jahr sind es bereits 10 Jahre, in denen wir uns gemeinsam wirkungsvoll für die Anliegen

Wir feiern 10 Jahre Sentience !
Unsere Stimme für die Tiere ist wichtiger denn je!

Unsere Stimme für die Tiere ist wichtiger denn je!

Die Zahl der für unseren Fleischkonsum geschlachteten Tiere steigt Jahr für Jahr – und nur die wenigsten von ihnen haben Zugang ins Freie. Umso dringender braucht die Schweiz eine starke und progressive Stimme für die Tiere. Mit Ihrer Hilfe können...

Unsere Stimme für die Tiere ist wichtiger denn je!
Eine Spende, doppelte Wirkung ✊

Eine Spende, doppelte Wirkung ✊

Unsere Stimme für die Tiere ist wichtiger denn je. Bis Ende Dezember wird jede Spende an Sentience verdoppelt. Für Sie bedeutet das: Eine Spende, doppelte Wirkung!

Eine Spende, doppelte Wirkung ✊